Glücksmomente in schweren Zeiten

Wir sind überzeugt, dass Unternehmen auch eine gesellschaftliche Verantwortung tragen. Deshalb hat bellaflora seit seiner Gründung eine Reihe an Kinderhilfsprojekten unterstützt wie zum Beispiel den Sterntalerhof, MyKi oder die Möwe und in akuten Notfällen wie dem Balkankrieg oder bei Überflutungen Krisenhilfe geleistet. Ab 2015 widmen wir unsere ganze Kraft dem HILDE UMDASCH HAUS in Amstetten. Die nach der Gründerin von bellaflora benannte Einrichtung steht für ein in Österreich bisher einzigartiges neues Wohn- und Pflegekonzept für schwer kranke Kinder.

bellaflora unterstützt das HILDE UMDASCH HAUS

Ein neues Zuhause für schwer kranke Kinder: In wenigen Wochen wird in Amstetten das HILDE UMDASCH HAUS eröffnet. Die nach der Gründerin von bellaflora benannte Einrichtung steht für ein in Österreich bisher einzigartiges neues Wohn- und Pflegekonzept. Pflegeplätze sind derzeit noch verfügbar.


Das Haus bietet ab Ende September 2015 Platz für zehn schwer pflegebedürftige Kinder und Jugendliche und löst damit ein drängendes Problem: Die Betreuung dieser Kinder zu Hause ist oft nicht möglich, eine Unterbringung in einem Spital aber dennoch nicht erforderlich und auch nicht sinnvoll. Andere Möglichkeiten waren jedoch bisher nicht vorhanden. Diese Lücke, die betroffene Eltern zumeist vor ein unlösbares Problem stellte, schließt nun das HILDE UMDASCH HAUS.

Der Bau des Hauses wurde durch eine von KR Hilde Umdasch errichtete Privatstiftung finanziert. Hilde Umdasch zu diesem von ihr ermöglichten Projekt: „Ich verstehe soziale Aktivitäten als wesentlichen Teil meiner unternehmerischen Verantwortung. Das gehört einfach zu meinem Leben – ohne dass man darüber groß reden müsste. Nun hoffe ich, dass dieses innovative Vorhaben auch in anderen Bundesländern Nachahmer findet.“

bellaflora hat durch die gärtnerische Gestaltung und Bepflanzung des Hofes und der Grünanlagen sowie finanzielle Unterstützung einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung dieser wichtigen Initiative geleistet. Einkaufen bei bellaflora bedeutet somit gleichzeitig, Gutes zu tun.

bellaflora war indirekt auch Urheber dieses einzigartigen Projekts. In der Satzung von bellaflora ist – dank Hilde Umdasch – die Verpflichtung festgeschrieben, bedeutende Teile des Gewinns für gemeinnützige Zwecke zu verwenden. bellaflora zählt beispielsweise zu den „Glücksbringern“ – so werden die Unterstützer des Sterntalerhofs in Loipersdorf-Kitzladen, Burgenland, liebevoll genannt. Insgesamt 130.000 Euro stellte bellaflora dem Sterntalerhof für die Betreuung von schwerkranken Kindern und deren Familien zur Verfügung. Vielfältige Unterstützung erhielten auch die Malteser in diversen Projekten. So sorgte bellaflora mit einer großen Spende dafür, dass der Malteser Hospitaldienst ausreichend Freiraum für seine Arbeit mit  behinderten Jugendlichen gewinnen konnte.

„Das Hilde Umdasch Haus wird uns ein nachhaltiges Anliegen sein“,
unterstreicht der Geschäftsführer von bellaflora, Mag. Alois Wichtl die Bedeutung dieses Projekts. „Wir folgen hier der Überzeugung unserer Gründerin, aber auch unserer eigenen Überzeugung, dass wir verpflichtet sind, die uns anvertrauten Werte sorgsam für das Wohl der Menschen und der Natur einzusetzen. Das ist unsere Vorgabe für bellaflora insgesamt und auch für die Unterstützung sozialer Projekte.“     

Für den Betrieb des Hilde Umdasch Hause wird die Malteser Kinderhilfe, eine gemeinnützige Gesellschaft unter dem Dach des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens, verantwortlich zeichnen. Finanziert wird der Betrieb teils durch das Land Niederösterreich, teils durch Beiträge der Eltern und weitere Spenden von bellaflora sowie von Dritten. Interessenten sind bereits vorgemerkt, Anfragen für Pflegeplätze werden jedoch noch gerne und jederzeit entgegengenommen.

Zur Website Hilde-Umdasch-Hauses:

www.hildeumdaschhaus.at/de/