Juli 2019

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

» Gratis-Frühstück für Gartenfreunde in Wiener Neustadt

Wir laden Sie herzlich zur einem Frühstück in unsere Filialen ein.

Genießen Sie frischen Kaffee und Frühstückssemmerl in stimmunsvollem Ambiente. 


Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

» Pflege und Schnitt von Stauden in Klagenfurt

Unsere bellaflora-Mitarbeiter stellen Ihnen einige Stauden vor und geben Ihnen Tipps für die richtige Pflege. Wir informieren Sie über den richtigen Standort, geben Ideen für Ihren Staudengarten und welche Pflanzen Bienen und Schmetterlinge besonders mögen.


Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

» "Offene Strickrunde" in Filialen mit Laniato Wollshop

Bei uns tanzen die Nadeln!

Besuchen Sie unseren Laniato Wollshop: An unserem großen Holztisch wird gemeinsam gestrickt, gehäkelt und getratscht, in Strickheften geschmökert und nach neuen Ideen gesucht - der Kaffee dazu geht auf’s Haus.

Unsere bellaflora-Mitarbeiter helfen bei der Wollauswahl und informieren über das exklusive Woll-Sortiment. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu stricken!

Unseren Laniato Wollshop und Alpaka Exklusiv Bekleidung finden Sie bei bellaflora Leonding, Regau, Amstetten, Wien Donaustadt, Wiener Neustadt, Wien Brünnerstaße, Vösendorf, Bad Vöslau, Eisenstadt, Oberwart, Graz Webling, Bruck/Mur, Liezen, Klagenfurt, Villach

BITTE WÄHLEN SIE IHRE bellaflora FILIALE IM ANMELDEVORGANG AUS!


Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

» Raumklima "Grün tut gut" in Wörgl

In diesem Vortrag entdecken Sie gemeinsam mit unseren bellaflora-Zimmerpflanzenspezialisten die Welt der luftreinigenden Pflanzen.

Pflanzen verändern das Raumklima und sorgen für mehr Gesundheit & Wohlbefinden.


Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

Mondkalender

Garten & Landwirtschaft

günstig: ungünstig:

Heilkräuter

günstig: ungünstig:



Veranstaltungen

ToDos im Juli

Die Gemüsebeete mit 2 bis 3 cm Rasenschnitt mulchen.

Am Johannistag, dem 24. Juni, endet die Rhabarber- und Spargel-Ernte.

Ende Juni beginnt die Ernte von Salbei, Thymian und anderen mediterranen Kräutern.

Kohl, Lauch, Bohnen und Erbsen mit Erde anhäufeln.

Endivien Salat aussäen oder einpflanzen – gesetzte Endivienpflanzen brauchen mehr Wasser als gesäte, denn sie strecken ihre Wurzeln nicht so tief in die Erde.

Lücken im Gemüsebeet mit Setzlingen füllen.

Setzen Sie Buschbohnen für die Herbsternte!

An freien Flächen im Gemüsegarten Ölrettich, Gelbsenf oder Perserklee zur Gründüngung aussäen – eine Erholungskur für den Boden.

Im Gemüsegarten laufend mulchen.

Tomaten, Kohl und Kürbisse benötigen regelmäßig Dünger-Gaben z.B. mit Brennnesseljauche oder anderen organischen Düngern.

Gründlich gießen – die Gemüsegärtner sollten in den heißen Sommerwochen vor allem gießen.

Abgeernteten Spargel und Rhabarber mit Kompost versorgen.

Wasser-Schosser bei Obstbäumen ausreißen. Dabei handelt es sich um einjährige Triebe, die senkrecht aus den Ästen wachsen, sie kosten den Bäumen Wasser, Licht und Nährstoffe und bilden keine Früchte. Diese überflüssigen Triebe nicht mit der Schere abschneiden, sondern einfach ausreißen - Risswunden verheilen schneller als geschnittene.

Sauerkirschen gleich nach der Ernte zurückschneiden. Jetzt heilen die Wunden gut und in den lichten Kronen werden die vielen Blütenknospen für das nächste Jahr angelegt. Ende des Monats ist auch Zeit für den Sommerschnitt bei anderen Obstgehölzen.

Erdbeeren ernten – während die Früchte reifen, brauchen die Pflanzen nicht mehr so viel Wasser wie in den Wochen davor. Wenn es sehr trocken ist, nur in der Früh den Boden rund um die Erdbeerpflanzen gießen. Erdbeeren mit dem Blattkranz am Stielansatz pflücken, dadurch fließt beim Waschen kein Wasser ins Innere der Früchte und sie weichen nicht auf.

Küchen- und Teekräuter (z.B. Majoran, Zitronenmelisse, Pfefferminze, Salbei, Estragon und Liebstöckel) schneiden Sie spätestens bis Mitte Juni zurück, damit sie nicht blühen. Denn nach der Blüte verlieren die Blätter den Geschmack.

Feiern Sie den längsten Tag und die kürzeste Nacht – am 21. Juni ist die Sommersonnenwende – mit herrlich duftenden Sommerblumen und romantischen Laternen, Feuerkörben und Fackeln und natürlich mit guten Freunden ...

Der Juli ist die wichtigste Wachstumszeit Ihrer Rasengräser. Ihr Rasen hat die Nährstoffe der
Frühjahrsdüngung verbraucht, die Gräser färben sich hellgrün - fleckig. Schlecht versorgte Gräser werden besonders anfällig für Pilzerkrankungen, wie z.B. Echten Mehltau, der jetzt öfter beobachtet wird. Düngen Sie daher den Rasen mit Azet RasenDünger für ein gesundes Weiterwachsen jetzt nach.

Praxis-Tipp Diagnose: Echten Mehltau erkennen Sie an weißen, wattigen Belägen an den
Grashalmen. Zur Bekämpfung des Pilzes ist kein Pflanzenschutzmittel zugelassen.
Ausgeglichene Rasenpflege mit Azet RasenDünger und Neudorff Terra preta BodenAktivator
(zur Verbesserung der Bodenstruktur) verringert die Anfälligkeit der Gräser. In Trockenzeiten
und Hitzeperioden sollte der Rasen einmal pro Woche mit 10 L pro m2 gewässert werden,
möglichst morgens, damit die Gräser anschließend gut abtrocknen.

Den Komposthaufen mit Jute, Vlies oder Stroh abdecken, dadurch verhindert man ein Austrocknen und ein Stocken der Rotte.

Die welken Blüten der Rhododendren ausbrechen – dies fördert die Bildung der neuen Knospen für das nächste Jahr.

Bei längeren Trockenphasen das Teichwasser überprüfen. Wenn der Wasserpegel sinkt, wieder auffüllen.

Rittersporn, Lupinen und Feinstrahlaster nach der Blüte knapp über dem Boden abschneiden. Sie zeigen dann eine weitere Blüte im Spätsommer.

Verblühte Rosen regelmäßig ausschneiden und nach dem 1. Flor mit einem Rosendünger versorgen, das fördert die 2. Blüte.

Bei Trockenheit Rasenflächen zusätzlich wässern. Die Grashalme bei Hitze optimalerweise auf 5 bis 6 cm einkürzen, dadurch beschatten die Gräser den Boden und er trocknet nicht so rasch aus.

Zweijährige Blumen wie Goldlack, Marien-Glockenblumen, Vergissmeinnicht, Bartnelken und Stiefmütterchen aussäen.

Akeleien zähmen – sie samen sich gerne selbst aus. Wenn Sie die Akelei nicht überall lieben, dann kappen sie die verblühten Blütenstände, noch bevor die Pflanzen aussamen.

Frühlingsblühende Stauden, jetzt teilen und vermehren!

Den Rasen in den Sommermonaten nicht zu kurz mähen.

Fadenalgen und abgestorbene Pflanzenreste laufend mit dem Rechen aus dem Teich holen.

Sommer-Salbei, Rittersporn, Katzenminze und Kugeldistel nach der Blüte zurückschneiden, dann blühen sie im Herbst noch einmal.

Dahlien brauchen Halt – vor allem die hohen und großblütigen Sorten knicken bei Regen und Wind leicht ab – optimal mit Staudenstützen Halt geben.

Bart–Iris „aus einer mach zwei“ – nach der Blüte ist die richtige Zeit, um ältere Irishorste zu verjüngen.

Pelargonien, Fuchsien & Co. können jetzt durch Stecklinge vermehrt werden.

Downloads