Gedenken an die Liebsten

In unseren Herzen ist immer ein Platz für unsere Lieben, nicht nur am 1. November. Aber dieser Tag ist Anlass sich zu treffen und schöne Anekdoten zu erzählen. Unzählige Kerzen leuchten auf den Friedhöfen. Bei dem Besuch eines Gottesdienstes und auf dem Friedhof finden viele Ruhe und auch Geselligkeit. Lesen Sie mehr zu diesem Feiertag.

Ein kurzer geschichtlicher Einblick

Im 4. Jahrhundert wurden jährliche Gedenktage eingeführt, um sich der Heiligen und Märtyrer zu besinnen. Aber mit der fortschreitenden Zeit war es unmöglich jedem der Heiligen einen Gedenktag zu widmen. Somit wurde, über hundert Jahre später, der 1. November als Feiertag festgelegt.

Ein Brauchtum verbindet

Traditionell besuchen viele von uns verstorbene Verwandte zu Allerheiligen auf dem Friedhof. Lesen Sie hier Näheres über gängige Grabpflanzen und deren symbolische Wirkung. » Weiterlesen

EINWINTERUNG
EINWINTERUNG
GEWINNSPIEL
GEWINNSPIEL

Gewinnen Sie eine Gartenreise mit Karl Ploberger nach London für 2 Personen zur Hampton Court Flower Show!

Gewinnen Sie zum 40 Jahre Jubiläum von bellaflora eine exklusive Gartenreise! Erleben Sie gemeinsam mit TV-Biogärtner Karl Ploberger englische Prachtgärten und besondere Einblicke zur Hampton Court Flower Show von 4. bis 7. Juli 2019!

ZIMMERPFLANZEN
ZIMMERPFLANZEN

Prima Klima - Grün tut gut

Unser Raumklima: Stickige, trockene Luft, wer kennt das nicht. Ob im Wohnzimmer, im Schlafzimmer oder auch im Büro – die Luft steht. Unser Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Grüne Zimmerpflanzen tun uns da gut. Lesen Sie welche fünf Zimmerpflanzen ein prima Klima bescheren.

Frische Luft

Die Raumluft ist oft voll von Schadstoffen aus Möbeln, Tapeten und Baustoffen. Kopfschmerzen, Schwindel, Asthma und vieles mehr können die Folge sein.

Dekorative Grünpflanzen verbessern das Raumklima auf natürliche Weise.

Sie binden nicht nur Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol oder Nikotin, sondern sind auch hervorragende Sauerstoffspender, Luftbefeuchter und Schallschlucker.

bellaflora Tipp: Wenn 10 % der Raumfläche mit Pflanzen belegt sind, haben Sie das Optimum an gutem und bestem Raumklima! Fröhliche Stimmung inbegriffen.

Lesen Sie hier, welche Zimmerpflanzen für ein optimales Raumklima sorgen.

» Weiterlesen

ORCHIDEEN
ORCHIDEEN

Orchidee - die Blumenkönigin

Orchideen: Da horchen wir auf! Bereits Konfuzius hat sie als die schönsten Duftpflanzen der Erde beschrieben. Bis heute lieben wir ihre zarte Schönheit und ihre sagenhafte Vielfalt an Farben und Formen. Als anspruchsvoll und empfindlich galt sie viele Jahre, aber sie ist gerade für unerfahrene Pflanzenfreunde die richtige Pflanze. Lesen Sie hier, wie Sie mit der richtigen Pflege in den Genuss der Farbenpracht kommen.

Pflegeleichte Königin

Als anspruchsvoll und empfindlich galt die Orchidee viele Jahre, aber sie ist gerade für unerfahrene Pflanzenfreunde die richtige Pflanze. Keine ist wie die Andere!

Wir kennen derzeitig weltweit etwa 24.000 Orchideenarten. Sie stammen meist aus den Tropen, wo es das ganze Jahr über gleichmäßig warm und luftfeucht ist.

bellaflora Tipp: Eine monatliche Nahrung mit bellaflora Orchideendünger tut den Orchideen sehr gut.

Viele Farben und Sorten

Orchideen begeistern uns durch ihre atemberaubende Schönheit und ihre Vielfalt; schwebende Vanda, prunkvolle Prachtorchideen wie Cymbidium, exzentrische Frauenschuhe, duftende Parfumorchideen wie Catteya oder die blütenreichen Dendrobium lassen keinen Wunsch offen.

Lesen Sie hier, wie Sie mit der richtigen Pflege in den Genuss der Farbenpracht kommen. » Weiterlesen

BLUMENZWIEBEL
BLUMENZWIEBEL

Frühlingsstars im Topf

Wohl jeder von uns denkt derzeit an Heide und Chrysanthemen und erfreut sich am schönen Gräserschmuck. Clever ist es in diesen Wochen den zwiebligen Traumfrühling zu verwirklichen. Die Zwiebeln wollen in die Gefäße. Tipps und Tricks für sicheres Gelingen gibt es hier!


Frühling in Schichten

Das klingt kompliziert, ist es aber nicht. Nehmen Sie ein Gefäß Ihrer Wahl – je höher und breiter, umso mehr Blumenpracht ist garantiert. Füllen Sie eine etwa 10 cm dicke Blähtonschicht ein, die sorgt für gute Drainage.

Nun geht’s los

Die dicksten Zwiebeln legen Sie unten nebeneinander aus. Bitte ohne gegenseitige Berührungen. Wie beim Schichtkuchen folgt eine 3cm dicke Lage lockere Blumenerde und die nächsten Blumenzwiebeln.

Tulpen sind gut geeignet. So geht es weiter bis Sie oben angekommen sind. Angießen und am besten in einen kalten Keller oder in die Garage über die Wintermonate stellen. Erde aber feucht halten.

Mehr Tipps & Tricks gibt's hier!

» Weiterlesen

HERBSTSTARS
HERBSTSTARS

Bringen Sie Farbe in den Herbst

Ein Potpourri aus Farben bringt uns der Herbst. Rosa Töne der Callunen, farbenprächtige Chrysanthemen und vielseitige Herbstastern bestimmen das Herbstorchester. Dekorativ in Pflanzschalen, stimmungsvoll in Beeten oder klassisch im Blumentopf bereichern sie unsere Sinne. Diese Schönheiten dürfen nicht fehlen. Lesen Sie weiter. Es lohnt sich.

Herbstliche Heide

Die Sorten der Sommerheide (Calluna vulgaris)  gehören zusammen mit den Sorten der Winterheide (Erica carnea) in jedes Herbstbeet. Das Heidekraut  ist ein Symbol für Heimat, Romantik und Widerstandskraft. Sie ist eine der beliebten Herbstblüher. Nebel, Regen selbst Nachtfrost lässt die Rosa-Lila Töne strahlen.

Bringen Sie Farbe in den Herbst!

Wie ein Fels in der Brandung steht die winterharte Herbstaster auch noch, wenn im Spätherbst Vieles schon verblüht ist. Chrysanthemen blühen mit ihren leuchtenden Blüten bis in den Spätsommer und Herbst. Die frostempfindlichen und auch die robusten winterharten Sorten sind ein bunter Schmuck für Balkon und Terrasse.

Lesen Sie hier alles über unsere farbenfrohen Herbststars! » Weiterlesen

WILDES OBST
WILDES OBST

Wildes Obst, wilde Freuden

Da reifen sie wieder, unsere wilden Schönen: Die Indianerbeere, Schwarzer Holunder, Kornelkirsche und viele mehr bereichern den Herbst mit gesunden, leckeren Früchten. Auch die Vögel lieben diese heimischen Vitamintankstellen.


Aronia – der beste Jungbrunnen

Die schwarze Apfelbeere begeistert uns mit ihren Powerfrüchten. Viele berühmte Wirkstoffe, die das Altern verlangsamen, stecken in ihr.

Vitamine, Mineralstoffe und eine Menge an Antioxidantien machen sie zum Power-Food. Ob frisch, getrocknet oder als Saft, in den herb-säuerlichen Geschmack verliebt man sich schnell.

 

Holler, Hagebutten und Dirndl

Auch den Holler zählt in der Volksmedizin bis heute zu den wertvollsten Gehölzen. Blätter und Rinde wirken gegen Gicht und Rheuma. Die Blüten und Beeren stärken die Abwehrkräfte.

Die Hagebutten haben einen hohen Vitamin C Gehalt. Das macht sie so wertvoll. Ihre säuerlich herben Früchten lassen sich zu tollen Tees, Marmeladen und Hagebuttenmark verarbeiten.

Manage frei für diese großartigen Fruchthelden. » Weiterlesen

CYCLAMEN
CYCLAMEN

Alpenveilchen voll im Trend

Verführerisch Rot, zartes Rosa der Ruhe oder schlichte Eleganz in Weiß. Seit vielen Jahren ziert das Cyclamen, im Volksmund Alpenveilchen genannt, unsere Wohnräume. Lesen sie, wie Sie mit der richtigen Pflege viel Spaß an den romantischen Topfstar haben.

Bunt und Verführerisch

Das Alpenveilchen, Cyclamen persicum, gehört zur Familie der Primelgewächse. Seine Heimat ist der östliche Mittelmeerraum und Kleinasien, nicht wie vermutet die Alpen. Die ausdauernde krautige Pflanze kann bis zu 30cm hoch werden. Mit ihrer Blütenpracht und den edel grün-gräulich schimmernden Blättern verleiht sie jedem Arrangement ihren Charme.

Pflegen für ein langes Leben

Nicht gleich in die Tonne, nur weil das Cyclamen verblüht ist. Pralle Sonne mag sie nicht aber einen hellen Standort. Ihr prachtvolles Blütenbouquet zeigt sie von August bis März. Aber kühl muss es sein. Nach der Blüte im Sommer, fühlt sie sich im Garten unter Bäumen wohl.

» Weiterlesen

HERBSTZEIT
HERBSTZEIT

Kreative Herbstbühne

Nach dem Wüstensommer sehnen wir uns nach satten Farben und fröhlichen Früchten. Das Herbstbuffet ist eröffnet: Prächtige Crysanthemen, zierliche Heide, strahlende Kürbisse locken uns entgegen. Kreative Ideen für einen schönen Herbst.


Herbstzeit ist Deko-Zeit!

Jetzt können alte Körbe und Holzkisten farbenfroh bepflanzt werden. Warum nicht auch mal eine alte Suppenschüssel in Szene setzen? Farbenfrohe Callunen Beauty Ladies  kombiniert mit  grün emporwachsenden Calluna Starline und gelb-orange Kürbissen ergeben eine herbstliche Augenweide. Auch mit üppigen Herbstastern, prächtigen Dahlien und farbenfrohen Herbst-Chrysanthemen lassen sich schöne Gestecke umsetzen.

Gräser

Lassen Sie Ihren kreativen Ideen mit Gräsern freien Laufen. Ziergräser schmücken jedes Herbstarrangement. Kreative Schmuckstücke lasse sich am besten mit Chinaschilf flechten.
Sind Sie auch auf den Geschmack gekommen? In Unserem Magazin haben wir heute noch viele weitere kreative Ideen zusammengefasst.
 
» Weiterlesen

WINTERSALATE
WINTERSALATE

Freude auf den Herbst: Die Kohlsaison beginnt

Wer hätte es gedacht. Salate und Kohl feiern ihr Comeback – gestern noch Arme Leute Essen, heute aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken. Als Vitaminbombe mit hervorragenden Heilwirkungen sind sie ein heimisches Superfood, direkt vor unserer Tür. Hereinspaziert ins herbstliche Gemüseparadies.

Bunt und knackig

Salat ist nicht nur ein Sammelbegriff für Grünzeug oder Kaninchenfutter. Der Begriff kommt aus der kalten Küche und steht für verschiedene Gemüsepflanzen, deren Blätter roh gegessen werden.

Salate gibt es heute in vielen Sorten: Kopfsalat, Endivie, Radicchio, Rucola, Eisbergsalat oder Pflücksalat. Wer liebt sie nicht, die zarten Blätter, die knackigen Rippen und den milden nussigen Geschmack.

Sauerkraut und Kohl: Superfood für den Winter

Aus Weißkohl kann köstliches Sauerkraut hergestellt werden. Das Traditionsgericht entsteht durch einen natürlichen Gärungsprozess und Salz. Den Rest erledigen Milchsäurebakterien. Sauerkraut ist sehr kalorienarm, fettfrei und enthält viele Ballaststoffe.

 

» Weiterlesen

GRÄSER
GRÄSER

Herbstzeit ist Gräserzeit

In den nächsten Wochen verwöhnen uns Gräser mit ihren zarten Blüten und farbprächtigen Laubgewand. Da fällt die Wahl nicht leicht. Sie suchen kleine Gräser für Töpfe oder Riesen als Blickfang?


‚Ein Garten ohne Gräser ist grässlich‘

Treffender wie der berühmte Staudengärtner Karl Förster kann die Faszination an Gräsern kaum ausgedrückt werden. Sie sind großartige Solisten und zauberhafte Begleiter im Garten. In allen Farben, Formen und Größen schmücken sie unsere grünen Oasen.

Es müssen nicht Blüten sein, um herrliche Farbeffekte in Gärten und Töpfen zu bekommen. Je sonniger der Standort umso intensiver ist die Gräserfärbung.

Auch im Winter ein Hingucker

In Winter genießen es die Gräser, wenn sie mit Laub und Reisig abgedeckt werden. Gräser im Topf bitte etwas höher stellen und an warmen Tagen etwas gießen.

Folgen Sie uns ins Reich der häutig unterschätzen Gräserwelt!

 

» Weiterlesen

GRÜSSE AUS SÜDAFRIKA
GRÜSSE AUS SÜDAFRIKA

Hitzekünstler – weniger gießen, viel genießen!

Da sind sie wieder, diese herrlich warmen Sommertage, die wir genüsslich im Garten oder auf der Terrasse verbringen – umgeben von einem prächtigen Blütenmeer, das möglichst ohne viel Pflege auskommt.

Das geht ganz einfach – folgen Sie uns hier auf heißen Spuren in die abenteuerliche Welt der Hitzekünstler ...

Grüße aus Südafrika!

Viele unserer sommerblühenden Lieblinge stammen aus Afrika, wo Hitze und Trockenheit das Gartenjahr prägen. Geranien, Kapkörbchen, Gazanien, Agapanthus, die Schmucklilie, Elfenspiegel, Männertreu und viele mehr blühen bei Wärme erst richtig auf und sind absolut hitzeresistent.

Provence-Feeling zu Hause

Zaubern Sie einfach französisches Urlaubsflair auf Ihre Terrasse. Bei heißen Temperaturen entfalten Lavendel und Rosmarin ganz und gar ihren Charme und duften besonders stark. Dazu gesellen sich gerne wärmeliebende Kiefern in schönem Steingut. Wenn das nicht an den wunderbaren Süden erinnert!

Hitzeverträgliche Winterhelden

Die langen, himmelblauen Blütenrispen der Blauraute strecken sich über Monate der Sonne entgegen. Ab Hochsommer wiegen sich unzählige Schmetterlinge auf der 1 Meter hohen, violett blühenden Bartblume. Diese blauen  Schönen  überwintern ohne Probleme draußen im Topf und begeistern die Vögel ab Herbst mit ihren Samenständen.

Grasgeflüster

Viele Gräser sind als Steppenbewohner überzeugende Trockenhelden. Der Blauschwingel bringt mit seinen blauen Halmen angenehme, optische Kühle in Beet und Kasten. Zartes Federgras umspielt alles um sich herum mit Leichtigkeit. Dagegen bezieht seine große Schwester, das Riesenfedergras (mit 1.80m Höhe) bis in den Herbst mit straffen Halmen, klar Position.

Cool auf der Mauer

Wunderbar genügsam begeistern in herrlicher Vielfalt die Sukkulenten. Sie speichern das Wasser kurzerhand in ihren dicken Blättern. Die Fetthenne, Sedum, die Dachwurz, Sempervivum, oder das Mittagsblümche, Portulacca, leben gerne in flachen Gefäßen, auf Ziegelsteinen und Pflanzsteinen bei Ihnen im Garten.

bellaflora Tipp: Für diese Blütenhelden schwärmen auch die Bienen, Hummeln, Schmetterlinge.

Immer an der (heißen) Wand lang

Bougainvillea lassen sich leicht an hübschen Klettergerüsten in die Höhe ziehen. Man könnte meinen, die mediterrane Schönheit genießt jeden Sonnenstrahl. Ein kleiner, kosmetischer Schnitt ab und zu fördert die scheinbar unendlich lange Blütezeit.

Drei schlaue Erfolgstipps:

  • Beste Zutaten für den heißen Genießergarten: Pflanztröge  mit eingebautem Gießsystem, Bewässerungs-Vliese, bellaflora Kübelpflanzenerde.
  • Beste Pflege:  Wasser morgens und abends, gute Düngung mit bellaflora Kübelpflanzendünger von März bis August.
  • Mut zum Schnitt: Verblühtes abschneiden fördert reichlich neues Blühwerk.
SOMMERSTAUDEN
SOMMERSTAUDEN

Blütenbuffet für Butterflies

Auf die haben wir gewartet! Die Hitparade der Sommerstauden lockt Schmetterlinge mit Farbenreichtum und herrlichem Duft zum fröhlichen Fest in unsere Gärten. Nur – wer sind die besten Schmetterlingsstauden?


Anziehender Duft

Duftende Stauden sind das Lockmittel schlechthin für Schmetterlinge. Denn nicht nur als Farbseher sind sie perfekt, auch die feine "Nase" führt sie sicher zum richtigen Blütenbecher. Am würzigen Minzeduft der Kleinen Bergminze kommen Schmetterlinge ebenso wenig  vorbei, wie am warmen Duft des Phlox 'Early Love'.

Es wird durchgeblüht!

Von Juni bis in den späten Herbst erfreuen unsere bellaflora Stauden mit ihrem Farben-und Formenreichtum. Herrlich sind die schlanken, aufrecht wachsenden Blüten der Duftnessel `Little Adder` in Lavendelblau oder die properen, leuchtend orangefarbenen Blütenköpfe des Sonnenhuts `Sombrero` -  lange Blühzeiten sind garantiert!

Die federleichten Schmetterlinge - die kaum mehr wiegen als zwei Rosenblätter -  fliegen in ihrem Sommerleben tausende Kilometer von Blüte zu Blüte. Die  einfachen, ungefüllten Blüten sind ihre wichtigsten Landeplätze. Hier lädt der süße Nektar die bunten Lebenskünstler zum Schlemmerstündchen ein. Halten Sie in der bellaflora Ausschau nach dem  Mädchenauge 'Sun Kiss' , der Margarite 'Banana Cream' und vielen mehr. Lieber in üppiger Gruppe pflanzen - je mehr Blüten, umso mehr Schmetterlinge dürfen Sie in Ihrem Garten begrüßen.


Herrlich in der Vase

Die leuchtend roten, dicken Blütenköpfe der Kokardenblume 'Mesa Red'  kombiniert mit der lässigen Katzenminze 'Walker`s Low' sehen auf Ihrem Gartentisch lange duftig, luftig, leicht aus. Mit Rittersporn 'Summer Night' veredeln Sie die Kombi. Einen Wow-Effekt erzielen Sie mit der orangefarbenen Duftnessel 'Mandarin'. Sie duftet nach Honig und Minze!


Extra Geschenk für die Schmetterlinge

Lassen Sie gerne das Verblühte stehen, dann futtern die Insekten fröhlich daran weiter. Der dekorative Fruchtstand des Sonnenhutes (Echinacea) ziert viele Sommerstaudenbeete bis in den Herbst hinein. 


Schmetterlingsstauden rund ums Jahr

Stauden sind mehrjährige Pflanzen, d.h. sie ziehen sich im Winter in die Erde zurück, um dort neue Kraft zu sammeln für das nächste Jahr. Sobald das Frühjahr beginnt, zeigen die Mehrjährigen ihr frisches Laub. Anemonen und Akelei läuten das Blütenjahr im März ein und sind die erste Schmetterlingsfreude. Es geht weiter mit Mohn, Margeriten, Salbei, Lavendel, etc. Gerne beraten wir Sie für ein Blütenkarussell rund ums Jahr in Ihrem Garten.
 

Lavendel
Lavendel

Die lila Elite

Zur Lavendel Familie gehören 28 Arten und unzählige Sorten. Eine herrliche Vielfalt an silbernen Laubfarben, verschiedenen Duftnuancen und lila, weißen und rosa Blüten warten auf Sie.


Ein Platz an der Sonne

... im Garten oder auf der Terrasse ist dem Lavendel sehr wichtig. er ist ein Traumtänzer, der vor allem auch seine Freiheit liebt, damit er sich zu einem gesunden, reichblühenden Busch entfalten kann.


Der Lavendel erscheint müde

... dann ist die Erde oft zu nass, sauer und zu nährstoffreich. Lavendel liebt trockenen, lockeren und sandigen Boden.

bellaflora Tipp:
Gerne decken Sie den Boden um den Lavendel mit einer reinen Sandschicht ab. Das fördert den Blütenreichtum.

Top im Topf

Lavendel ist ein wunderbarer Terrassenschmuck, der sich im Holz-, Ton- oder Keramiktopf am wohlsten fühlt. Nehmen Sie die winterharten Sorten von Lavandula angustifolium, um einen immergrünen Terrassenschmuck zu genießen.


Mut zur Schere

Ein stetiger Schnitt hält den Lavendel jung, stark und fröhlich.
1. Formschnitt im März, das heißt um ein Drittel kürzen, wenn die Forsythien blühen.
2. Kosmetischer Sommerschnitt im Juni nach der ersten Blüte, ca. um 10 cm kürzen


Gut für die Natur

... ein Argument mehr, um viel Lavendel zu pflanzen! Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und viele anderen Insekten lieben seinen würzigen Nektar. Weitere Bienenpflanzen finden Sie hier ....


Lavendelsträuße sind cool!

Die lila Blütenstängel lassen sich vielseitig als Vasenschmuck, Girlande, Türkranz und vieles mehr verwenden.

bellaflora Tipp: Schneiden Sie die Blütenstängel, wenn sich die ersten unteren Blüten öffnen. Dann kopfüber an einem dunklen Ort trocknen lassen.

» Dekotipp Lavendelstäbe


Lavendelküche – lecker!

Aus Lavendel lassen sich köstliche Dinge wie Lavendelzucker, Kräutertees und Süßspeisen kreieren.

» Rezept Lavendelblüteneis

Pflanzenstärkung
Pflanzenstärkung

Natürliche Pflanzenstärkung

Mehr Vitalität und Wüchsigkeit für schädlings- und pilzanfällige Pflanzen

  • Anwendungsfertiges Pflanzenstärkungsmittel
  • für schädlings- und pilzanfällige Pflanzen
  • Für die biologische Landwirtschaft geeignet

Pflanzenstärkungsmittel aus Extrakten der Brennnessel und Schafgarbe zur allgemeinen Gesunderhaltung und Kräftigung. Stärkt Zier- und Balkonpflanzen, aber auch Gemüse und Obst im Garten.

Die speziellen sekundären Pflanzenstoffe aus den traditionellen Heilpflanzen Brennnessel (Urtica dioica) und Schafgarbe (Achillea millefolium) sorgen für ein gesundes Wachstum und den Erhalt der pflanzlichen Gesundheit.

Wertvolle Inhaltsstoffe verbessern die Vitalität und Wüchsigkeit. Das Brennnessel-Spray hilft der Pflanze, von Anfang an gesund zu bleiben oder nach Befall schneller wieder zu gesunden.


Dosierung:
Die gesamte Pflanze alle 7-10 Tage feucht einsprühen. Produkt nicht auf Knospen oder Blüten spritzen.
Gesprüht wird bei trockenem Wetter, morgens oder abends.

TIPP: Besprühte Pflanzen dürfen nicht im direkten Sonnenlicht stehen („Brennglaseffekt“ der Wassertropfen.

Erfüllt die Anforderungen für den Bio-Anbau nach EG-Öko-VO 834/2007

MAGISCHER BLÜTENZAUBER
MAGISCHER BLÜTENZAUBER

Hortensie Magical - Farbenprächtiges Chamäleon

Die Hortensie Magical "Four Seasons" ist eine Zauberkünstlerin der Verwandlung, ein farbenprächtigs Geschenk, mit dem Sie garantiert höchste Freude bereiten. Hortensien fördern nicht nur Kreativität und Ideenreichtum, sie können nochmehr! Zum Beispiel die Farbe wechseln wie ein Chamäleon ...

Magisch, zauberhaft, einzigartig!

Die prächtige Hortensie "Magical Four Seasons" trägt ihren Namen zu recht. Ihre riesigen Blüten wechseln wie ein Chamäleon die Farbe von rosa bis himmelblau! Ihre Eigenschaft der Blütenverfärbung differenziert sie von herkömmlichen Hortensien. Nebenbei ist sie besonders gut haltbar, denn sie blüht bis in den Spätherbst hinein.

Magie im Kübel

Hortensie Magical eignet sich perfekt als Kübelpflanze. Im Gefäß wächst sie
kompakt und gesund.

Ein Hauch von Glamour

Die HORTENSIE (Hydrangea sp.) war schon immer eine glamouröse Lady. Der  Sonnenkönig, Ludwig der XVI. pflanzte sie liebend gerne in seinen Gärten von Versaille. In ihrer Heimat Japan durften früher nur Herrscher einen Blick auf sie werfen.

bellaflora Tipp: Ihre Blüten halten sich in der Vase gut und sind auch im Trockenstrauß äußerst dekorativ mit wunderbarem Farbenspiel.

Verfärbung von blau zu grün/dunkelviolett
Verfärbung von rosa zu grün/dunkelviolett
Artenschutz
Artenschutz

Ohne Schmetterlinge keine Blumen. Und umgekehrt.

Mit den ersten Sonnenstrahlen ziehen auch wieder die Schmetterlinge in unsere Gärten und erfüllen ihre Aufgabe als wichtige Bestäuber. Was man bei ihrem zauberhaften Anblick manchmal vergisst: Rund die Hälfte aller Schmetterlingsarten ist vom Aussterben bedroht.


Mit einem schmetterlingsfreundlichen Umfeld wird man nicht nur mit dem Besuch von Schmetterlingen belohnt, man betreibt auch aktiven Artenschutz.

Zur Pressemeldung

 

Wir wollen sie tanzen sehen!

Schmetterlinge brauchen uns Gartenfreunde und wir brauchen Schmetterlinge. Durch naturnah gestaltete Gärten können wertvolle Naturoasen geschaffen werden, die als Lebensraum für Schmetterlinge dienen und sie vor dem Aussterben bewahren.

Helfen Sie mit, die Schmetterlinge zu retten!

In unserer Info-Broschüre finden Sie viel Wissenswertes rund um Schmetterlinge und was man zu ihrer Arterhaltung beitragen kann. Viele schmetterlingsfreundliche Blühpflanzen finden Sie jetzt bei bellaflora!

Mehr zu Schmetterlingen

Essbarer Garten
Essbarer Garten
Wolle & Stricken
Wolle & Stricken

Das Glück ist handgemacht

Stricken erinnert uns daran, dem Leben Masche für Masche zu begegnen. Wir sind sicher: Masche für Masche können wir Großes erreichen! In ausgewählten bellaflora Filialen* finden Sie feinste nachhaltige Wolle, Laniato-Anleitungen zum Nachstricken, Strickbücher zum Schmökern und mittendrin einen Tisch zum Träumen, Kaffeetrinken und vor allem: zum Stricken!

Bei bellaflora finden Sie reine, mulesing-freie Merino-Wolle und italienisches Cashmere in über 30 Farben, flauschiges Seidenmohair, ungefärbtes, reines Alpaka aus Peru, Sockenwolle Uni und gemustert sowie Nadeln & Zubehör.

Alle unsere Woll-Lieferanten sind sorgfältig ausgewählt, um tier-und umweltfreundliches Verarbeiten und Färben garantieren zu können. In Zukunft möchten wir unser Sortiment an zertifizierter Bio-Wolle weiter ausbauen und sind immer auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Wollherstellern.

» Weiterlesen

*Unser exklusives Wollsortiment finden Sie in den Filialen Bruck an der Mur, Klagenfurt, Liezen, Leonding, Oberwart, Regau, Vösendorf, Wien-Donaustadt, Wiener Neustadt, Amstetten, Bad Vöslau, Wien Gerasdorf und Eisenstadt.

Nachhaltige Entwicklung
Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung