Bettinas Forum

Hochbeet stark eingesunken

Anfrage eines bellaflora.at Benutzers, 21.02.2021 14:05

Liebe Bettina;)

Wir haben voriges Jahr ein Hochbeet angelegt. Mit verschiedenen Schichten und ganz oben biologischer Erde. Über das Jahr ist es stark zusammengesunken. Jetzt ist es gerade mal halb gefüllt....Ich glaub nicht, dass es sinnvoll ist es mit Erde aufzufüllen, obwohl ich nicht glaube, dass der Unterbau verrottet ist. Wir haben schon einige Hochbeete gefüllt, war nie so. Auch aufgefallen ist uns, dass andere (ältere Hochbeete) auch stark eingesunken sind. Kennst du das Phänomen und was ist zu tun? Herzliche Grüße aus Wien Hietzing, Bettina

Bettina & Team 22.02.2021 06:42

Guten Morgen Bettina!

Ich denke, dass die unterste grobe Schicht noch nicht verrottet ist. Ich weiß auch nicht, was du eingefüllt hast. Es kann jedoch sein, dass die unterste Schicht aus groben Ästen bestand und diese gebrochen sind und somit ist die Hochbeet Befüllung zusammengesunken. Eine lockere Erdmischung sackt auch leicht zusammen, wenn sie zu hoch aufgeschichtet wurde.

Dass das Hochbeet über das Jahr ein bisschen zusammensinkt ist, durch den Verrottungsprozess, ganz normal. Im Frühling sollte jährlich, die oberste Schicht mit einer guten Pflanzerde und reifen Kompost nachgefüllt werden. Nach 5 bis 7 Jahren ist es an der Zeit, das Hochbeet neu aufzufüllen.

Ich schreibe dir die optimale Befüllung des Hochbeetes:

- am Grund ein feinmaschiges Hasengitter, als Wühlmausschutz, befestigen.

- als unterste Schicht (20 bis 25 cm) grobe Äste, Zweige oder Holzhäcksel einfüllen.

- dann eine Schicht (5 cm) umgedrehte Rasensoden, Laub oder Rasenschnitt einfüllen.

- dann kommt eine Schicht (25 bis 30 cm) halbreifer Kompost oder halbverrotteter Mist (Pferde- oder Rindermist).

- als oberste Schicht (25 bis 30 cm) qualitativ hochwertige Pflanzerde und reifen Kompost einfüllen.

 

Blumige Grüße nach Wien Hietzing und schönen Wochenbeginn.

Bettina & Team

Antwort eines bellaflora.at Benutzers 24.02.2021 18:55

bitte was ist hochwertige pflanzerde ?

gleichwertig wie hochbeeterde ?

auch wie tomatenerde ?

 

mfg. josef

Bettina & Team 24.02.2021 20:26

Guten Abend Josef,

Danke für Ihre Anfrage! Die Hochbeet- und Tomatenerde sind hochwertige Spezialerden. Bei einer hochwertigen Pflanzerde handelt es sich um eine Erde für das Einsetzen zum Beispiel von Sträuchern, Sommerblumen, Stauden, usw...

 

Blumige Grüße.

Bettina & Team

Kommentar verfassen

Senden Sie selbst eine Antwort oder einen Kommentar zu dieser Frage.

 

Captcha

Wir möchten sichergehen, dass Sie ein Mensch und kein Computer sind