Frühlingskur für Zimmerpflanzen

Die Sonne steigt, die Tage werden länger – nicht nur in uns regt sich die kribbelige Vorfreude auf das Frühjahr.

Auch in den Pflanzen steigen die Pflanzensäfte – eine Frühjahrskur ist Genussfaktor Nr. 1 für Ihre wintermüden grünen Körper. Einfache Geheimtipps für bestes Gelingen erfahren Sie jetzt hier.

Frühjahrsdusche


Einmal im Jahr ist eine Ganzkörperkosmetik für Ihre Hauspflanzen sinnvoll. Es geht los mit der Frühlingsdusche.
Stellen Sie hierzu Ihre Grünpflanzen in die Badewanne und brausen diese mit einem sanften Wasserstrahl ab, um danach Zweig für Zweig mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Mit einem feuchten, in Bier getauchten Tuch erhöhen Sie den Glanz.
Als nächstes sind die Kakteen dran. Sie lieben nach der kühlen Überwinterung eine sehr warme Dusche. Sie ahmen damit die Wüste nach. Der erste Frühlingsregen ist hier richtig heiß und aktiviert die Blütenpracht.

bellaflora-Tipp: Für die Blühpflanzen ist die Frühlingsdusche weniger geeignet, Blüten mögen kein Nass auf dem Kopf. Hier ist die kosmetische Blattreinigung mit dem feuchten Tuch sinnvoll.

Umtopfen gibt frische Energie

Wurzelcheck

Alle zwei Jahre sind ein Topfwechsel und frische Erde für Ihre Grünpflanzen wichtig. Die Pflanzen benötigt Raum zum Wachsen und neue Nährstoffe für ihre Entfaltung. Der Frühlingsstart ist hierfür der beste Zeitraum.
Mit dem Wurzelcheck geht es los:

  • Hierfür nehmen Sie die Grünpflanzen aus dem Topf heraus und schauen, wie verfilzt der Wurzelballen ist.
  • Ist er hart und erdlos, dann ist es höchste Zeit für's Umtopfen! Wählen Sie unbedingt einen Topf mit Abzugslöchern. Er soll ca. 2 cm größer sein, nicht mehr, da die Pflanzen anstatt obenrum sonst nur im Wurzelraum wachsen.

Gut genährt!

Nehmen Sie bitte nur die bellaflora Qualitäts-Blumenerde, da sie in der Struktur und den Nährstoffgehalten genau auf die Bedürfnisse der Pflanzen eingestellt ist. Sie hält die Wurzeln wunderbar feucht und garantiert gleichzeitig einen guten Sauerstofftransport zu den Wurzeln.

Soll man Pflanzen mit Blüte umtopfen?

Generell besser nicht, da die Pflanzen durch Blüten und neues Wurzelwachstum doppelt Energie brauchen. Warten Sie, bis die Pflanze verblüht ist oder schneiden Sie die Blüten an.
bellaflora Tipp: Verwenden Sie bei Blühpflanzen wie Orchideen gerne einen etwas engeren Topf, denn ein enger Topf bringt reiche Blüte.

1-2-3 Umtopfen ist keine Hexerei!


Stellen Sie zunächst die benötigten Utensilien bereit:
neues Gefäß, Tongranulat/Split, Vlies, Erde, Gießkanne, Messer

Auf geht's:

  1. Füllen Sie in den neuen Topf eine 2 cm dicke Schicht zur Drainage. Abzugsloch vorab bedecken.
  2. Darüber geben Sie eine dünne Vlieslage, damit die Drainage nicht verstopft.
  3. Nun füllen Sie etwa ein Drittel des Topfes mit Erde.
  4. Nehmen Sie Ihren Pflanzenfreund aus dem alten Topf und ritzen Sie den Wurzelballen leicht mit dem Messer an.
  5. Vorsichtig setzen Sie dann die Pflanze ins neue Zuhause ein, füllen mit Erde auf und drücken vor allem auch den Rand kräftig an.
  6. Mit lauwarmem Wasser angießen, auf einen Untersetzer stellen und schön halbschattig bis hell platzieren. Nach 4 Wochen denken Sie bitte an die erste Düngung.

Feuchtigkeitskalender Zimmerpflanzen

Feuchtigkeitskalender Zimmerpflanzen

Mit dem Feuchtigkeits-Kalender Zimmerpflanzen haben Sie den richtigen Standort und den idealen Feuchtigkeitsbedarf Ihrer Lieblinge stets im Griff.

Sie finden hier wertvolle Angaben über die optimale Temperatur während der Saison und die geeigneten Verhältnisse zur Überwinterung.

Download als PDF (296.9 KB)

Dünge-Ratgeber

Mit dem Dünge-Ratgeber haben Sie den richtigen Dünger und den optimalen Düngebedarf Ihrer Lieblinge stets im Griff.

Hier finden Sie geballtes Pflanzenwissen zum Thema Düngen bis zu praktischen Infos für den richtigen Umgang mit Pflanzen.

Und nun viel Freude bei der Frühlingskur für Ihre Pflanzen!