Der Winter kann ruhig kommen

Viele Gemüsesorten sind wesentlich wintertauglicher als erwartet, mit ihnen kann man die vermeintlich „tote“ Saison im Freiland überbrücken. Wolfgang Palme von der City Farm beschäftigt sich schon viele Jahre mit dem Anbau von Wintergemüse. In seinem Buch „Frisches Gemüse im Winter ernten“ können Sorten und Methoden nachgelesen werden.


Spannenderweise leidet das Gemüse weniger unter der Kälte als unter der Nässe. Mittels Glocken und Folientunnel und anderen einfachen Abdeckungen kann es davor geschützt werden. Gießen muss man dafür im Winter kaum. Mistbeete, Erd- und Frühkästen – Prinzipien aus früherer Zeit – zeigen, dass man auch ohne beheiztem Glashaus auskommt.

Beheizte Glashäuser benötigen sehr viel Energie, daher sind Alternativen für den Hobbygärtner von ökonomischer und ökologischer Seite vorzuziehen.Wer ein Hochbeet betreibt, kann mit einer einfachen Hochbeetabdeckung bereits zum Wintergärtner werden. Das geht natürlich genauso für das Gartenbeet. An sonnigen Tagen sollte jedoch etwas gelüftet werden.

Einen detaillierten Pflanzkalender finden Sie im Buch.

Der richtige Zeitpunkt

Im Sommer pflanzen, im Winter ernten.


Die ausschlaggebenden Faktoren für erfolgreiches Ernten in der kalten Jahreszeit sind der richtige Aussaat- und Pflanzzeitpunkt sowie der oben bereits beschriebene unaufwendige Schutz vor Nässe.

Beginnen Sie bereits im Sommer mit der Pflanzung der Wintersalate, denn da bekommen die Pflanzen noch genug Sonnenlicht um zu wachsen. Der Winter hingegen ist bereits die Zeit der Reife. Bei bellaflora finden Sie eine breite Auswahl an Wintersalat-Sämereien oder  – wer vorgezogene Pflanzen bevorzugt – frische Wintersalat-Pflanzen.

Wintersalat-Sortiment

Im bellaflora-Sortiment findet sich eine Vielfalt an Wintergemüse, hier ein kleiner Auszug.

  • Blätter und Salate: Asia Salat wie Mizuna und Pak Choi, Feldsalat, Winterkopfsalat, Zuckerhut, Radicchio u.a.
  • Kräuter: Schnittlauch, Thymian, Oregano, Petersilie, Rauke, Salbei
  • Kohlgewächse: Kohlrabi, Sämereien von Chinakohl, Palmkohl, Kohlsprossen, Karfiol und Brokkoli
  • Wurzeln und Lauch: Sämereien von Rettich, Porree, Karotte, Radieschen, Pastinake, Knollensellerie u.a.

 

 

Wissenswertes

Unsere Kunden haben sich auch für folgendes interessiert: