Die drei Herbststars

Ein Potpourri aus Farben bringt uns der Herbst. Rosa Töne der Callunen, farbenprächtige Chrysanthemen und vielseitige Herbstastern bestimmen das Herbstorchester. Dekorativ in Pflanzschalen, stimmungsvoll in Beeten oder klassisch im Blumentopf bereichern sie unsere Sinne. Diese Schönheiten dürfen nicht fehlen. Lesen Sie weiter. Es lohnt sich.

Herbstliche Heide

Die Sorten der Sommerheide (Calluna vulgaris)  gehören zusammen mit den Sorten der Winterheide (Erica carnea) in jedes Herbstbeet. Das Heidekraut  ist ein Symbol für Heimat, Romantik und Widerstandskraft.
Nebel, Regen selbst Nachtfrost lässt die Rosa-Lila Töne strahlen. Sie ist eine der beliebten Herbstblüher. Einen Fleckenteppich im Garten entstehen lassen, macht einen Heidenspaß und betont die Vielfalt der krautigen Pflanze.

Pflegeleichter Dauergast

Die Knospenblüher sind eine Sortengruppe der Sommerheide auf die wir nicht mehr verzichten möchten. Da sie ihre Knospen nicht öffnen, blühen sie über Wochenhinweg und lassen den Spätsommer nie enden. In Kübeln, Schalen, sogar in Ampeln lassen sie sich gut pflanzen. Mit  Gräsern und Zierkohl kann man sie herrlich kombinieren.

Für Gestecke, Sträuße und Kränze sind sie super geeignet. Sie mögen sonnige Plätze, leicht saure Erde und ausreichend Wasser.

Wie ein Fels in der Brandung

steht die winterharte Herbstaster auch noch, wenn im Spätherbst Vieles schon verblüht ist. Sie präsentiert sich in den unterschiedlichsten Farben: Weiß, Rosa, Rot oder Violett bringen Farbe ins Beet oder in den Kasten. Ihre Wuchshöhe von 25cm bis zu 200cm macht sie ebenfalls zur Besonderheit. Von der Kissenaster über Myrtenaster bis hin zur Glattblattaster sind die horstartigen Gewächse ein Muss im Garten. Besonders wirkungsvoll sind sie in Kombination mit Lampenputzergras, Chinaschilf, Reitgras oder im Verbund mit zauberhaften Blütenstauden.

Voll im Rausch

Ein Blütenrausch von Farben, die Sonne des Herbstes: Chrysanthemen blühen mit ihren leuchtenden Blüten bis in den Spätsommer und Herbst. Die frostempfindlichen und auch die robusten winterharten Sorten sind ein bunter Schmuck für Balkon und Terrasse.

Winterharte Garten-Chrysanthemen können nach der Blüte schön ins Beet ausgepflanzt werden.

bellaflora Tipp: Die Chrysanthemen im September in bellaflora Blumenerde setzen, Verblühtes herausputzen und die Herbstblüten wochenlang geniessen.

bellaflora - Callunen Beauty Ladies

 

 

Wissenswertes