Kuschelig durch den Winter

Die Freilichtsaison neigt sich dem Ende. Jetzt ist es wichtig für unsere exotischen, immergrünen und laubabwerfenden Freunde ein gutes Winterquartier zu schaffen. Auch unsere heimischen Pflanzen brauchen unsere Fürsorge. Lesen Sie, wie wir unsere Lieblinge gut durch den Winter bekommen.

Kuschelig durch den Winter

Es wird Zeit

Die Temperaturen sinken. Jetzt im Oktober ist die beste Zeit, für die meisten Exoten noch vor dem Frost ihr Winterquartier zu beziehen. Zitrusbäume, Olive und Oleander freuen sich, wenn sie spätestens bei null Grad ins Warme können. Lorbeer, Granatapfel und Hanfpalme sind weniger empfindlich, sie vertragen bis -10° Grad.

Gemütliches Quartier

Das richtige Quartier für Immergüne (wie Oleander, Dattelpalme und Zitrus) ist ein heller Raum mit einer Temperatur von 5-10° Grad. Pflanzen die in den Wintermonaten ihr Laub abwerfen wie z.B. die Bougainvillea können auch etwas dunkler stehen. Vor dem Einzug in ihr neues Zuhause bitte kranke und trockene Triebe entfernen. Ein Rückschnitt vor der Winterruhe senkt auch den Platzbedarf.

bellaflora Tipp: In den Wintermonaten sind die Pflanzen besonders anfällig für Pilze und Schädlinge. Deshalb immer wieder die Pflanzen auf Schädlinge kontrollieren und trockene Blätter entfernen, eine gute Belüftung hilf um vorzubeugen.

Zufrieden auch im Winter

Frostharte Gehölze und Stauden werden für die Kübelkultur entdeckt, um in der frostigen Zeit zwischen Oktober und April den Garten zu gestalten. Auch sie brauchen Schutz, weil sie sonst im Topf erfrieren. Bastmatten, Jutesäcke, Laub und Tannengrün können Ziergräser, Hortensien, Koniferen und Co wunderbar schützen. Den Kübel auf eine Styroporplatte oder Holzfliese zu stellen, verhindert das durchfrieren der Wurzel. Nicht vergessen, die Pflanzen brauchen auch im Winter einen guten Tropfen Wasser.

Feenhafte Wintergräser

Gräser sehen nicht nur im Herbst schön aus. Im Winter können Gräser mit Raureif richtig feenhaft aussehen. Schneiden Sie dazu Chinaschilf oder Lampenputzergras im Herbst nicht zurück. Zusammengebunden wird es vor Schnee und Regen geschützt: Regenwasser kann nicht eindringen und Schnee kann die Pflanze nicht auseinander drücken.

Wissenswertes