Farbenzauber und Winterfreuden

Trist und grau muss der Winter nicht sein: Immergrüne Frosthelden und attraktive Winterblüher machen den Garten auch bei Schnee und Frost zu einer reizvollen Kulisse.

Bühne frei für die Blütenpracht und das Grün unserer Frosthelden.

Farbenzauber und Winterfreuden

Da lacht das Herz

Vorhang auf für die attraktive Blütenkollektion in der tristen Zeit: Die edle Kamelie (Camellia japonica), der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum), die geballte Blüte des Schneeballs (Viburnum tinus) oder die gelb blühende Zaubernuss (Hamamelis) trotzen den Temperaturen und dürfen mit ihren gelb-, violett- oder rosaleuchtenden Blüten nicht fehlen. Wenn der Schnee den Garten in eine ruhende Landschaft bettet, besticht auch das Wintergeißblatt mit einem herrlich süßlichen Duft.

Immergrüne  Winterhelden auf dem Balkon

Winterharte Balkonpflanzen verwandeln Ihren Balkon in eine grüne Oase – schicke Pflanzenkombinationen sorgen für florale Glücksmomente. Die roten Scheinbeeren (Gaultherien) muntern die graue Winterzeit mit ihren leuchtend roten Beerenschmuck und ihrem aromatischen Duft wunderbar auf.

Ein idealer Begleiter für das immergrüne rote Lorbeerröslein (Kalmia) ist die immergrüne Stechpalme (Ilex crenata). Das weiße Schattenglöckchen (Pieres japonica) mit seinen Schmuckblättern ist herrlich in dieser Winterkollektion und auch an schattigen Plätzen dankbar. Rote Glanzmispel, Kissenberberitze, Buchsbaum und Co. dürfen natürlich nicht fehlen.

Ein Blütenfestival trotzt der Kälte

Der Klassiker unter den Winterblüher ist die robuste und blühfreudige Winterheide (Erica x darleyensis: Elegant in weiß, zart  in rosa oder leichtend in rot. Die Verwendung ist vielseitig, ob als Topfpflanze, Beetbepflanzung oder im Kasten. In Kombination mit der heimischen Christrose (Helleborus niger) ist sie eine Farbenpracht im Winter.

Das Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen herderifolium) verwöhnt mit einer schönen Blüte im Herbst und ab November zeigt es ihre gezeichneten Herzblätter, die sich erst im Frühjahr zurückziehen.

Tipps für die kalte Jahreszeit

Umhüllen Sie die Pflanzgefäße und Kästen mit Noppenfolie, Jute- oder Bambusmatten um Frostschäden am Wurzelballen zu vermeiden.  Gießen darf nicht vernachlässigt werden, immergrüne Pflanzen verdunsten auch im Winter kontinuierlich Feuchtigkeit. Je sonniger die Pflanzen stehen, desto mehr Wasser benötigen sie. Trockenheit ist die häufige Ursache für das Absterben der Pflanzen im Winter.

Wissenswertes