Coole Überlebungskünstler

Kakteen und Sukkulente sind aufrechte Grazien oder kugelige Murmeln, dickfleischige oder filigrane Blattwunder. Die pflegeleichten Hitzekünstler sind klassisch, zeitlos und stylisch zugleich. Gerade jetzt im Sommer sind sie der Inbegriff für Sonne, Wärme und Urlaub. Im Garten oder auf dem Balkon und Terrasse beeindrucken sie mit ihrer skurrilen Form und ihrer anmutigen Eleganz. Hier haben wir vier großartige Exemplare.

Coole Überlebungskünstler

Ein goldener Freund fürs Leben

Der Goldkugelkaktus – Echinocactus grusonii beeindruckt durch seine runde imposante Wuchsform und sein scharfes Stachelgewand. Im Sommer liebt er einen sonnenreichen Platz, wo ihn jeder bewundern kann. In einem kühlen und hellen Raum im Winter schöpft er Kraft für den nächsten Sommer. Ab einem Alter von 20 Jahren erfreut er uns mit seinen strahlend gelben Blüten. In Mexiko wird er bis zu 6 Tonnen schwer und wird gerne geschlachtet. Das Fruchtfleisch ist lecker; das Wasser lieben die Ziegen. Leider ist der Pflanzenschatz am Naturstandort fast ausgestorben. Umso glücklicher dürfen Sie sich schätzen, wenn Sie einen Goldkugelkaktus besitzen.

Lecker und gesund

Feigenkaktus – Opuntia ficus und seine Sorten sind beliebte Fruchtpflanzen in den warmen Gebieten der Erde. Auch bei uns gewinnt der Blattkaktus immer mehr Fans, denn viele Sorten erweisen sich als sehr winterhart. Im Frühjahr ist eine gute Pflanzzeit – im sonnigen Steingarten auf sandig-sauren Böden lassen sich wunderbare Wüstenlandschaften anlegen.Die herrliche Blütenpracht im Frühsommer und die saftigen Früchte bei einigen Sorten gehören zu den Höhepunkten im Gartenjahr. Je wärmer die Sommer werden, umso wahrscheinlicher, dass diese in unseren Gefilden reifen.

Es gibt auch Sieger beim Klimawandel ... 

 

Der Wilde Westen lässt grüßen

Westernkaktus – Euphorbia acrurensis erinnert an die Karl May Filme und die endlosen Prärielandschaften. Breit verzweigt und von stattlicher Höhe wird er in jedem Wohnzimmer bewundert. Er schätzt einen lichtreichen Standort und eine gleichmäßige Ernährung mit Wasser plus einen monatlichen Schluck Kakteendünger. Das Mittelmaß ist seine Welt. Hitze und Trockenheit wie auch Schatten mag er hingegen gar nicht! Im Sommer reist er gerne nach draußen in die Sommerfrische.

Der Baum des Südens

Baumkaktus – Pachycereus pringlei ist ein weit verbreiteter Kaktus im Südwesten der Vereinigten Staaten und im Norden von Mexiko. Mit seinen hohen Trieben ragt er dem Himmel entgegen. Er gedeiht sowohl im Zimmer als auch im Garten oder im Wintergarten. Gegossen wird er nur im Sommer. Kalkarmes oder auch Regenwasser liebt er. Von April bis August schätzt er eine monatliche Düngergabe mit dem bellaflora Kakteendünger.

Wissenswertes