Tipps zu Mikroorganismen für die Aussaat

Natürliche Pflanzenstärkung für optimale Wachstumsunterstützung.


Mikroorganismen leisten einen wertvollen Beitrag zum Wachstum und Qualität Ihrer Pflanzen, was besonders bei der Anzucht eine wertvolle Unterstützung für Ihre Pflanzen ist:

  •     Die Keimfähigkeit wird erhöht
  •     Das Anwurzeln wird unterstützt
  •     Die Haarwurzelbildung wird gefördert

» EM Anwendung Kurzfassung

» EM-Anwendung in Haus und Garten

 

 

Mikroorganismen für die Aussaat verwenden

Tipps für die Anwendung der natürlichen Pflanzenstärkungsvariante.


  • Samentüten gleich nach dem Kauf öffnen und die Samenkörner mit EM-Keramikpulver  überstreuen. Bis zur Aussaat wird dadurch die magnetische Resonanzkraft des EM-Keramikpulvers auf den Samen übertragen und mit aufbauender Energie aufgeladen.
  • Saatkartoffeln vorkeimen: auch die Saatkartoffeln mit EM-Keramikpulver und Gesteinsmehl überstreuen und für 4 bis 6 Wochen zur Keimung in Kisten einlegen. Temperaturen zwischen 15° und 18°C sind optimal. In hell aufgestellten Kisten bleiben die Keime gedrungen. Im Dunkeln bilden sich lange Triebe, die dann später beim Pflanzen leicht abbrechen.
  • Bei Sprossenkultur: in die Keimgefäße ein  EM-Keramikpipe hinein geben. Die Samen mit EM-Keramikwasser spülen. So entstehen keine muffigen Gerüche und die Sprossen halten sich länger. Keimgefäße nach dem Gebrauch gründlich reinigen und zum Schluss mit einer EMa-Lösung aussprühen. Dazu  20 ml effektive Mikroorganismen mit 1 l Wasser mischen.
  • Große Samen (z.B. Erbsen, Bohnen,…) beizen: ca. 30 Minuten in Wasser einweichen und dann mit EM-Keramikpulver bestäuben. Dieser entstandene „Schutzmantel“ hält in der sensiblen Keimphase schädigende Einflüsse ab und beeinflusst eine rasche, kräftige Entwicklung der Sämlinge äußerst positiv.
  • Samen mit langer Keimzeit (z.B. Karotten, Petersilie,…) wecken: dazu den Samen ganz vorsichtig zwischen den Handflächen reiben (bis er duftet). Mit etwas EM-Keramikpulver mischen und sofort aussäen.
  • Die Pflänzchen nach dem Pikieren mit einer Ema Lösung überbrausen. Dazu 2o ml effektive Mikroorganismen mit 1 l Wasser mischen.

 

 

Wissenswertes