Pflück den Sommer!

Ein Blumenstrauß aus lauter bunten Sommerblumen auf den Tisch – das wahre Glück liegt so oft in den kleinen Dingen. Unsere Stauden-Lieblinge für Ihren Sommerstrauß stellen wir gleichsam hier vor.

Pflück den Sommer!

Strahlende Sonne

Sonnenhut – Rudbeckia fulgida: Diese aparte Schönheit blüht besonders reich und mit ihrer Länge von 80-100 cm ist sie ideal für die Vase. Das schwarze Auge in der goldgelben Blüte strahlt verführerisch in die Ferne. An einem sonnigen Gehölzrand in nährstoffreicher Erde steht sie am liebsten im Garten. Trockenheit verträgt sie hervorragend.

Blüten Ouvertüre in Farbe

Rittersporn -  Delphinium: Drei Farben, die begeistern: Das elegante Weiß, das bescheidene Hellblau und das dominante Enzianblau. In einem Strauß zeigt die imposante Blütenlanze Stehvermögen. Sie ist der Auftakt des Sommers. Im Garten gepflanzt, empfiehlt sich ein Rückschnitt bis auf den Boden. So blüht der Rittersporn ein zweites Mal.

Brillanz in Dur

Taglilie – Hemerocallis fulva: Eine brillante Begleiterin der Rose. Auch mit dem Sonnenhut, Salbei und Schafgabe ist sie sehr vertraut. Nicht nur im Garten auch in der Vase gibt sie eine gute Figur ab. Sie ist eine leckere Blütenspeise im Salat. Tipp: Täglich frisch schneiden. Sie blüht einen Tag.

Süß und Sommerlich

Flammenblume - Phlox: gehört für mich mit seinen leuchtenden Farben und seinem süßen Duft in jeden Garten und stammt aus den Wäldern Nordamerikas und liebt daher auch bei Ihnen etwas halbschattige Orte. Als Schnittblume ist er leider etwas in Vergessenheit geraten. Dabei ist er haltbar und wunderschön in der Kombination mit anderen fröhlichen Pflückblumen wie Glockenblumen und Sommermalven. Sommerfeeling pur!

Gras ist schön

… und passt immer. Lampenputzergras, Miscanthus, Molinia, Panicum und viele mehr bereichern Garten und Terrasse. Vor allem sind sie das i-Tüpfelchen für jeden Blumenstrauß – jetzt und bis in den Winter hinein.

Viel Glück am Stiel!



Wissenswertes