Sternstunden mit dem Weihnachtsstern

Weihnachtssterne gehören zum Advent wie Lebkuchen und Kerzen. Bei bellaflora kommen die rot-grünen Schönheiten aus nachhaltigen, regionalen Kulturen und bezaubern in vielen verschiedenen Farben.

Weihnachtssterne sind wunderschöne Pflanzen für die Adventzeit und bringen zusätzlich zur Weihnachtsdeko Farbe in jedes Zuhause. bellaflora setzt auf die nachhaltige Produktion der beliebten Blühpflanzen und arbeitet mit zertifizierten Gärtnereien zusammen. Ob Mini-Weihnachtssterne, neue Sorten, golden glitzernd oder der beliebte Klassiker in Weiß, bei bellaflora werden Sie fündig.

Die Neuheit unter den Weihnachtssternen

Die "Weihnachtsmaus"(=Christmas Mouse) ist unser Favorit für die kommende Weihnachtssaison. Eine kompakte hübsche Sorte, die durch ihre rundlich-roten Blütenblätter eine echte Show bietet. Einfach süß! Blüten wie Mauseohren und ein tiefgrünes Laubkleidchen sind sehr harmonisch abgestimmt. Ein echtes Must Have!

Ein Stern ohne Star-Allüren

Die Princettia-Sternenkollektion gibt es schon länger; dennoch sind sie noch nicht so berühmt, wie sie es verdienen. Die kompakten rosa-lila-weißen Weihnachtssterne punkten vor allem durch ihren robusten Charakter. Sie halten es draußen freudig bis 5°C aus. Als Grabpflanze, wie auch als schicker Balkonschmuck warten sie noch auf ihre Entdeckung! Im warmen Zimmer sind sie auch ein wunderbares Schmuckstück: Cool, trendig und vielseitig verwendbar. Pluspunkt ist ihr toller kompakter Wuchs. Dekofaktor für den Tisch: Exzellent!

Sterne der Liebe

Wussten Sie, dass der Weihnachtsstern schon im 14. Jahrhundert in seiner Heimat Mexiko als Heil- und Zierpflanze von den Azteken angebaut wurde? Sein weißer Saft wurde zur Wundheilung genutzt. In vielen Ländern wird der Weihnachtstern bis heute rund ums Jahr als Stern der Liebe verehrt. Die Franzosen nennen ihn l`ètoile dámour – Liebesstern, und er wird so gerne verschenkt, wie bei uns die Rosen.

Sein  botanischer Name Poinettia erinnert übrigens an den Amerikaner J.R. Poinsett, der den Weihnachtsstern 1840 nach Europa brachte.

Nicht vergessen: Am 12. Dezember feiern wir weltweit ihm zu Ehren den Poinsettia-Tag!

Lange lebe der Weihnachtsstern!

Kauf: Achten Sie auf die Qualität. Ein kompakter, dichter Wuchs, gesundes Laub und strahlende Hochblätter erzählen viel.

Wichtig: Die knubblige echte Blüte in der Mitte sollte geschlossen sein = Frischesignal!

Transport: Lassen Sie sich den Stern bitte gut einpacken und bringen Sie ihn schnell nach Hause. Er liebt keine kühle Aufregung!

Leuchtende Vorfreude

Der Weihnachtsstern wäre nicht der Weihnachtsstern, wenn er nicht Glimmer, Glanz und eine festliche Beleuchtung lieben würde. In der bellaflora finden Sie jetzt ausgelesen, ein vielseitiges Beleuchtungssortiment für Innen und Außen. Da strahlt nicht nur der Weihnachtsstern.

Große Auswahl an leuchtenden Weihnachtssternen

Absolute Neuheit bei bellaflora: die Christmas Mouse® mit runden Blüten

Marmoriert: Besondere Gattung der Weihnachtssterne

Wunderbar weiße Weihnachtssterne mit vielen Blüten

Wunderbar leuchtend gelbe Weihnachtssterne mit Glitter-Effekt

Klassische rote Weihnachtssterne mit weihnachtlichem Glitzer

Weihnachtssterne pflegen

Wie Sie Ihren Weihnachtsstern am besten pflegen und wie er besonders länge hält, erfahren Sie hier. Erfahrene Gärtner aus unseren Filialen geben Tipps wie oft er gegossen werden möchte und wie er wieder von Neuem zu blühen beginnt.

Die Pflanze

Weihnachtsstern, Adventsstern, Poinsettie (Euphorbia pulcherrima)
Familie: Wolfsmilchgewächse / Euphorbiaceae

In seiner mexikanischen Heimat wächst der Weihnachtsstern so kräftig wie der Holunder. Er kann dort eine Höhe von über drei Meter erreichen. In unseren Breiten wird er bei richtiger Pflege 60–80 cm hoch. Was Sie tun können, um sich an Ihrem Weihnachtsstern länger zu freuen, erfahren Sie hier.

Blütezeit

Die natürliche Blütezeit ist von November bis Januar, durch Lichtsteuerung ist eine Blüte ganzjährig möglich. Der Weihnachtsstern erzielt seine Wirkung nicht durch die unscheinbaren Blüten, sondern durch die leuchtende Farbe seiner Hochblätter den Brakteen, diese erscheinen in den Farben rot, weiß, rosa, cremefarben oder marmoriert. Sehr modern sind die geglitterten und eingefärbten Weihnachtssterne, in den unterschiedlichsten Farben und Größen. 

Standort

Der Weihnachtsstern sollte das ganze Jahr an einem hellen Standort ohne direkte Sonne stehen. Tagsüber ist eine Temperatur von 18–21 °C  optimal in der Nacht von 10–18 °C. Während der Blütezeit können Sie die Pflanze etwas kühler stellen, dann hält der Flor länger. Im Sommer ist ein geschützter Platz im Freien möglich. 

Gießen, Düngen

Von Mai bis November, also vor der Blüte reichlich gießen und von Februar bis Mai, also nach der Blüte sparsam gießen. Von Juni bis Oktober düngen Sie wöchentlich mit einem flüssigen Blühpflanzendünger, den Sie schwach dosiert unter das Gießwasser mischen. 

Erneute Blüte

Wenn Sie Ihren Weihnachtsstern zur Abwechslung nach Weihnachten nicht weg werfen wollen, schneiden Sie ihn nach dem Abfallen der echten Blüten, nicht der Hochblätter (Brakteen), zurück. Büsche und Hochstämme auf ca. 10 cm, Ampelpflanzen auf ca. 5 cm. Nach dem Rückschnitt bei Temperaturen von 18 bis 20 °C aufstellen und fast ganz trocken halten. Umtopfen sollten Sie erst ab Mitte Mai in eine gute Blumenerde. Ab diesem Zeitpunkt können Sie wieder regelmäßig gießen und düngen. Zur Blütenbildung und Färbung der Hochblätter darf der Weihnachtsstern ab September ca. zwei Monate lang nur 10–12 Stunden Licht bekommen. Zum Licht zählt auch Lampenlicht oder der Schein einer Straßenlaterne. 

bellaflora empfiehlt, jede Nacht 12–14 Stunden lang einen Kübel oder Karton über die Pflanze zu stülpen. 

Besonderer Hinweis: 
Der Weihnachtsstern ist eine Giftpflanze, der Milchsaft ist giftig!

Wissenswertes

Unsere Kunden haben sich auch für folgendes interessiert: